VDMA Vorsorgemanagement

Der Höchstrechnungszins und damit in der Regel auch der Garantiezins sank zum 01.01.2022 deutlich von 0,9 auf 0,25 Prozent. Auch die Direktversicherung ist vom Niedrigzinsumfeld betroffen. Als Reaktion auf diese Zinsentwicklung wird am Versicherungsmarkt voraussichtlich bald nur noch die beitragsorientierte Leistungszusage, BOLZ, angeboten. Wir informieren über die diesbezügliche Rechtslage und geben Praxistipps. Der Garantiezins gibt […]

Zum 01. Januar 2022 ist der Freibetrag bei dem Sachbezug gemäß Einkommensteuergesetz auf EUR 50,00 im Monat gestiegen. Das heißt: Arbeitgeberbeiträge zur betrieblichen Krankenzusatzversicherung sind als Sachlohn steuer- und sozialversicherungsfrei möglich, wenn der Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber ausschließlich Versicherungsschutz und nicht auch eine Geldzahlung verlangen kann. Anhebung des Freibetrags geht nicht weit genug Bis zum […]

Zu Beginn des Jahres 2022 erreichte die Zinsentwicklung einen neuen historischen Tiefstand. Zum 01. Januar verfügte der Gesetzgeber die Absenkung des Höchstrechnungszinses von 0,9 auf 0,25 Prozent. Trotz der damit verbundenen weiteren Verschärfung des Marktumfeldes bietet das VDMA Vorsorgemanagement weiterhin ein Angebot mit überdurchschnittlicher Performance. Die Umsetzung erfolgt über eine spezielle Allianzlösung in den Durchführungswegen Direktversicherung […]

Aktuell rückt der Mangel an Fachkräften im Maschinen- und Anlagenbau wieder zunehmend in den Fokus. Unternehmen, die wirtschaftliche Auswirkungen des Fachkräftemangels vermeiden möchten, sollten ihre Belegschaft daher heute schon binden. Die betriebliche Krankenversicherung (bKV) bietet sich als ein unkomplizierter Baustein für die Mitarbeitersuche/-bindung an. Gesundheit wird immer wichtiger Unternehmen, die das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) sinnvoll […]

2018 ist das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) in Kraft getreten, das einen Zuschuss des Arbeitgebers auf Entgeltumwandlungen vorschreibt, wenn nicht tarifvertragliche Regelungen der Anwendung entgegenstehen. Diese Pflicht gilt auch für Altverträge – mit einer Übergangsfrist, die am 01.01.2022 abläuft. Unternehmen sollten die Umsetzung des Arbeitgeberzuschusses zur betrieblichen Altersvorsorge für Altzusagen nach dem BRSG daher nun zeitnah angehen. […]

Komplexe und aufwendige Vorsorgelösungen zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität Gesetzlich notwendige betriebliche Versorgungslösungen wie die betriebliche Altersvorsorge, aber auch freiwillige Vorsorgelösungen zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität (Arbeitskraftabsicherung, Zeitwertkonten, betriebliche Krankenzusatzversicherung, Unfallversicherung, Auslandsreisekrankenversicherung, betriebliches Gesundheitsmanagement etc.) sowie viele weitere individuelle Benefits stellen sich für viele Unternehmen im Rahmen der Konzeptionierung und der Betreuung als kompliziert und sehr aufwendig […]

Das Verbandsmodell „VDMA Vorsorgemanagement“, umgesetzt über eine spezielle Allianzlösung in den Durchführungswegen Direktversicherung und Unterstützungskasse, Pensionsfonds sowie über Rückdeckungsversicherungen für Pensionszusagen, bietet auch weiterhin ein attraktives Angebot für eine betriebliche Altersvorsorge. Unser Vorsorgepartner Allianz Leben setzt weiter auf langfristige Sicherheit für die Kunden. Er orientiert sich bei der Gesamtverzinsung in der Lebensversicherung für 2021 an […]

Das am 23.06.2020 in Kraft getretene 7. Gesetz zur Änderung des Vierten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze (7. SGB IV-ÄndG) enthält im Artikel 8a auch Änderungen des Betriebsrenten-gesetzes (BetrAVG). Versicherungsförmige Lösung (so genannte Anspruchsbegrenzung) in den Durchführungswegen Direktversicherung und Pensionskasse Der Arbeitgeber ist in der Regel daran interessiert, seine Verpflichtung aus der Versorgungszusage auf die […]

Wichtige Informationen zum Thema arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge (bAV), Entgeltumwandlung und Kurzarbeit in Zeiten der Corona-Krise Aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen kann es insbesondere in der M+E-Industrie vermehrt zu Kurzarbeit kommen. Die Beschäftigten in von Kurzarbeit betroffenen Unternehmen arbeiten dann über einen gewissen Zeitraum weniger oder überhaupt nicht. Der dadurch entstehende Verdienstausfall wird durch das von […]

X