Der unbestrittene Fortschritt durch die Digitalisierung hat auch seinen Preis. Digitale Systeme sind anfällig für Cyberangriffe – mit zunehmend ernsten Konsequenzen für Unternehmen. Die Bedrohung wird immer komplexer. Häufig mangelt es zudem an einem Bewusstsein für Cyber-Gefahren.

Der VDMA widmet sich intensiv diesem Thema und hat gemeinsam mit seiner Dienstleistungstochter VSMA hierzu eine Umfrage unter den Mitgliedsfirmen durchgeführt.

„Wir sind froh, dass die Risikosituation Cyber nun auch speziell aus dem Blickwinkel der Maschinen- und Anlagenbauer beleuchtet wird. Für uns war klar, dass wir an dieser Umfrage teilnehmen und so zu neuen Erkenntnissen und einem höheren Bewusstsein beitragen können“, berichtet Philipp Kollmar, geschäftsführender Gesellschafter der Gebr. BELLMER GmbH Maschinenfabrik aus Niefern-Öschelbronn. „Cyber-Risiko geht heute alle an. Wir müssen uns mit dieser Bedrohung auseinandersetzen. Hierzu gehört zukünftig auch ein Risikotransfer durch eine Cyberversicherung“, so Philipp Kollmar weiter.

Die Studie über die Ergebnisse der Umfrage wird bei den Mitgliedsunternehmen bereits mit großem Interesse erwartet. „Die richtigen Erkenntnisse zu ziehen und die Versicherungswirtschaft zu überzeugen, ihre Versicherungslösungen auf die produzierenden Mitgliedsunternehmen auszurichten, ist die gemeinsame Zielsetzung von VDMA und VSMA“, erläutert Jürgen Seiring, Geschäftsführer der VSMA.

Kontakt
Thomas Völker
VSMA – ein Unternehmen des VDMA
Telefon +49 69 6603-1520
tvoelker@vsma.org