Naturgewalten, Cyberattacken oder Störfälle – die Medien berichten nahezu täglich über Versicherungsschäden mit teils erheblichem Ausmaß. Parallel dazu wird die Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen zunehmend schwerer. Mit dem Versicherungsvertrags-Rechtsschutz bietet die VSMA das passende Tool, um das Kostenrisiko von juristischen Auseinandersetzungen mit Versicherern auszulagern.

Gravierende Versicherungsschäden sind in letzter Zeit keine Seltenheit. Für viele Unternehmenslenker ist dies ein guter Grund, den eigenen Versicherungsschutz kritisch zu hinterfragen. Welche Risiken identifiziere ich für mein Unternehmen? Wie sichere ich diese ab? Wie gestalte ich mein Versicherungskonzept sinnvoll und passgenau? Diese und weitere Fragen stehen bei den Firmen zurzeit zunehmend im Fokus, was wir als VSMA aus unserer täglichen Praxis heraus bestätigen können.

Gerichtliche Auseinandersetzungen mit Versicherern nehmen zu
Die Durchsetzung von berechtigten Schadenansprüchen gegenüber den Versicherern ist ohne juristische Unterstützung oftmals nur schwer möglich. Wie das Interview mit Rechtsanwalt Dr. Steinkühler verdeutlicht, werden Versicherer ihren Leistungsversprechen aus unterschiedlichsten Gründen nicht immer gerecht. Eine wachsende Anzahl an zeitaufwendigen und teuren gerichtlichen Auseinandersetzungen ist die Folge. Angemessene Honorare für Fachanwälte und Sachverständige sowie die streitwertabhängigen Verfahrenskosten selbst können sich zu beträchtlichen Beträgen summieren. Selbst Mediationen zur außergerichtlichen Streitbeilegung sind mit Kosten verbunden.

Kostenrisiko mit Versicherungsvertrags-Rechtsschutz abwälzen
Die VSMA bietet mit dem Versicherungsvertrags-Rechtsschutz das passende Tool, dieses Kostenrisiko auszulagern. Der Versicherer übernimmt hierbei die Kosten (Anwaltskosten, Sachverständigengebühren und Gerichtskosten), welche zur Durchsetzung rechtlicher Interessen notwendig sind, bis zu einer Versicherungssumme von EUR 300.000,00. Dies entspricht in etwa einem Streitwert von EUR 5.000.000,00. Im Rahmen der Industrie-Strafrechtschutz-Police lässt sich diese Deckung als Zusatzbaustein integrieren und rundet damit das Versicherungsportfolio ab.

Bildnachweis: EmiliaU/Stock photo ID: 119785384

Kontakt:
Herr Uwe Friebel
VSMA GmbH – ein Unternehmen des VDMA
Telefon 0371 / 27 30 911
ufriebel@vsma.org

Zu Rechtsschutzversicherungen
X