Cyberattacken auf Softwarelieferketten wie z. B. in den Fällen SolarWinds und Kaseya haben dieses Jahr für Schlagzeilen gesorgt – Zehntausende Unternehmen waren betroffen. Eine neue Angriffsart, die in Zukunft noch zahlreiche Opfer fordern wird. Das ist das Ergebnis des Cyber Reports der Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS). Es sei damit zu rechnen, dass Angriffe auf IT-Dienstleister, deren Systeme mit einer Vielzahl von Kundenunternehmen vernetzt seien, weiterhin zunehmen. 

Den vollen Artikel lesen Sie auf unserer Seite Unternehmen Cybersicherheit

X