Für viele Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus ist die weltweite Reisetätigkeit ihrer Monteure und Servicetechniker existenziell. Häufig ist die Kompetenz dieser Mitarbeiter nicht durch den Einsatz von ansässigen Fremdmonteuren oder langen Videokonferenzen mit dem Kunden zu ersetzen.

In den Zeiten der Pandemie ist es noch schwerer, die Fürsorgepflicht als Arbeitgeber zu erfüllen. Er muss die Mitarbeiter vor Bedrohungen für Gesundheit und Leben schützen. In diesem Zusammenhang ist es natürlich auch wichtig, dass eine leistungsstarke Auslandsreise-Krankenversicherung besteht und diese auch Corona-Erkrankungen absichert.

Viele Unternehmen haben sicherlich im Zuge der Pandemie die bestehende Auslandsreise-Krankenversicherung überprüft und gegebenenfalls festgestellt, dass unzureichender oder gar kein Versicherungsschutz bei Corona-Erkrankungen besteht. Vielfach schränken Versicherer den Versicherungsschutz bei Reisewarnungen durch das Auswärtige Amt ein. Auch der Krankenversicherungsschutz im Rahmen von Firmenkreditkarten enthält oft Ausschlüsse, so dass den Mitarbeitern kein optimaler Schutz zur Verfügung steht.

Die VSMA bietet eine leistungsstarke und verwaltungsarme Lösung für eine pauschale Auslandsreise-Krankenversicherung. Diese sieht keine Einschränkungen bezüglich Corona vor. Neben den ambulanten und stationären Kosten beinhaltet der Versicherungsschutz auch einen medizinisch sinnvollen Rücktransport in das Heimatland. Für die Unterstützung der Reisenden während des Auslandsaufenthaltes sorgt der Assistance-Dienstleister über ein 24/7-Servicetelefon. Es stehen umfangreiche Assistance-Leistungen wie zum Beispiel Kostenübernahme bei einem Krankenhausaufenthalt, Organisation eines Rücktransportes, Informationen über medizinische Leistungsträger und Hilfeleistung bei Medikamenten zur Verfügung.

Bildnachweis: IStock Photo ID: 1203187628 • nito100

Kontakt:
Herr Marcus Flier
VSMA GmbH – ein Unternehmen des VDMA
Telefon +49 69 6603-1573
mflier@vsma.org

X