In der Nacht vom 23. auf den 24. Februar ist Russland militärisch in das Nachbarland Ukraine eingedrungen. VDMA und VSMA verurteilen diese Invasion aufs Schärfste! Neben der humanitären Katastrophe, die uns sprachlos macht, haben die Ereignisse auch Auswirkungen auf den Versicherungsschutz im Maschinen- und Anlagenbau, wie Jürgen Seiring, Geschäftsführer der VSMA, berichtet. Auf einer neuen Webseite haben wir dazu wichtige Hinweise für Sie zusammengestellt. Die Informationen werden laufend aktualisiert.

Allgemeine Hinweise und relevante Versicherungsklauseln
Der russische Angriff auf die Ukraine ist schockierend und hat immense Effekte auf die gesamte westliche Welt. Insbesondere die Europäische Union und die USA haben als Reaktion bereits eine große Anzahl von Sanktionen erlassen. Diese neue weltpolitische Lage zieht in Bezug auf Versicherungsverträge einige Folgen nach sich. So sind zum Beispiel in zahlreichen Bedingungswerken Kriegs-, Terror-, und Sanktionsklauseln verankert. Diese wirken sich je nach Sparte unterschiedlich aus. Im ersten Teil des neuen Infoportals haben wir daher einige Erklärungen zu relevanten Versicherungsklauseln sowie weitere allgemeine Informationen und für Sie zusammengestellt.

Auswirkungen des Kriegs auf Versicherungssparten
Darüber hinaus hat der Russland-Ukraine-Krieg auch Auswirkungen auf die Versicherungsverträge in einzelnen Sparten. So kündigen zum Beispiel aktuell bereits einige Transportversicherer die sogenannten „Politischen Gefahren“ aus den Transportversicherungen heraus. Auch der Kreditversicherungsmarkt hat bereits reagiert. Klar ist, dass sich Änderungen für die Unternehmen ergeben, die in der Ukraine vertreten sind beziehungsweise mit der Ukraine und/oder Russland in geschäftlicher Verbindung stehen. Um Ihnen dazu eine Informationsgrundlage an die Hand zu geben, haben wir wichtige Hinweise – getrennt nach Versicherungssparten – im zweiten Teil des Infoportals zusammengefasst.

Laufende Information und Beratung durch die VSMA
In diversen Versicherungsbereichen ist derzeit noch unklar, ob und inwieweit sich die aktuelle Lage konkret auswirken wird. Die Situation ist sehr dynamisch – es können sich jederzeit Änderungen und Neuerungen ergeben. Unser Informationsangebot wird daher laufend aktualisiert. Über maßgebliche neue Entwicklungen halten wir Sie zudem in unseren Nachrichtenbereich unterrichtet. Sie haben Fragen zu Ihrem Versicherungsschutz? Das Team der VSMA steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Bildnachweis: Stock-Fotografie-ID:534044261 • Rawpixel

Kontakt:
Herr Jürgen Seiring
VSMA GmbH – ein Unternehmen des VDMA
Telefon +49 69 6603-1653
jseiring@vsma.org

ZUM INFOPORTAL
X