VDMA KRISEN-SCHUTZPOLICE – KRISENSCHUTZ IM AUSLAND IST ARBEITGEBERPFLICHT

Dienstreisen und langfristige Aufenthalte im Ausland gehören für viele Mitarbeiter der VDMA-Mitgliedsfirmen zum Alltag. Ein unkalkulierbares Risiko – seit den 90er-Jahren nimmt die Zahl der Entführungen von Geschäftsreisenden und Expatriates kontinuierlich zu. Die VDMA Krisen-Schutzpolice bietet schnelle und professionelle Hilfe und schützt vor finanziellen Risiken. Der Deckungsumfang umfasst die Inhalte einer Entführungs- und Lösegeldversicherung und deckt auch die Risiken aus Sabotage und politischer Gewalt auf weltweiten Baustellen ab.

Umfassendes Krisenmanagement durch erfahrene Partner:

Das notwendige Krisenmanagement bei Entführungen oder Erpressungen stellt immer eine emotionale Ausnahmesituation dar. Daher arbeiten wir mit renommierten Spezialversicherern zusammen, die jahrelange Erfahrung mit derartigen Situationen besitzen. Neben den Leistungen im Schadenfall gehören auch wichtige Präventions- und Trainingsmaßnahmen zum Angebot. Dadurch lassen sich einige Extremsituationen bereits im Vorfeld verhindern.

Highlights der VDMA Krisen-Schutzpolice:

  • Schnelle und professionelle Hilfe weltweit

  • Umfangreiche präventive Beratung zur proaktiven Krisenvermeidung

  • Zugang zu einer tagesaktuellen Online-Datenbank über Entführungsrisiken

  • Exklusive Deckungserweiterungen: Sabotage und politische Gewalt

  • Hohe Versicherungssummen bei allen Deckungsbausteinen

Download Flyer Krisen-Schutzpolice
 
Nach oben